Cochlea-Implantat

Was ist das Cochlea-Implantat?

Durch ein Cochlea-Implantat wird die Funktion eines beschädigten Innenohrs wahrgenommen. Hierbei werden durch das Implantat die Funktionen der defekten Teile übernommen und so die Signale an das Gehirn übertragen. Eingesetzt werden Cochlea-Implantate bei völliger Taubheit, mittelgradigem Hörverlust auf beiden Ohren oder wenn ein Sprachverstehen von höchsten 50 Prozent diagnostiziert wird. Im Rahmen von einem Satztest wird dieses festgestellt.

Welche Vorteile bringt ein Cochlea-Implantat?

Besonders Erwachsene, die solch ein Implantat tragen, berichten darüber, dass sie nun Geräusche hören können, die sie sonst nicht wahrgenommen haben. Hierdurch erreichen die Träger des Implantats ein Satzverstehen von bis zu 80 Prozent. Zudem können sich die Träger auch bei vielen Geräuschen besser konzentrieren. Die Träger können nun Musik genießen und wieder telefonieren. Dabei können die Vorteile unterschiedlich ausfallen. Dies ist abhängig von der Schwere des Hörverlusts und vom Zustand des Innenohrs.

Sie wollen sich zum Cochlea-Implantat beraten lassen, dann erfahren Sie hier mehr über das Cochlea-Implantat bei Hörgeräte Korallus.