So klingt eine Hörminderung

//So klingt eine Hörminderung
So klingt eine Hörminderung2018-08-24T10:21:40+00:00

Bei einer Hörminderung können je nach Art und Schweregrad nicht nur das Lautstärkeempfinden betroffen sein, sondern auch die Wahrnehmung bestimmter Tonhöhen. Sie werden als Frequenzen gemessen und in Hertz angegeben. Gesunde Ohren hören ein Frequenzspektrum bis ungefähr 16.000 Hertz, maximal aber 20.000 Hertz. Am besten hören wir den Frequenzbereich zwischen 500 und 6.000 Hertz.

Was aber passiert, wenn Menschen mit einer Hörminderung Töne nur noch eingeschränkt wahrnehmen? Wir laden Sie ein, sich einmal in die Situation von Betroffenen zu versetzen:

Klicken Sie auf die jeweiligen Schaltflächen (1 bis 4) in unserem Player – Version 1 ist die unbearbeitete Originalfassung. Die Versionen 2 bis 4 sind mit unterschiedlichen Hörfiltern bearbeitet, die Hörschwächen simulieren sollen. Um die Beiträge untereinander vergleichen zu können, haben Sie die Möglichkeit, innerhalb der Tonspuren während des Beitrags zu wechseln.

Vier unterschiedliche Klangbilder:

Originalbeitrag: Diese Tonspur ist unbearbeitet und gibt das Originalklangbild wieder. Diesen Beitrag sollten Sie klar und deutlich hören können.

Hörfilter 1: Diese Tonspur simuliert einen leichten Hörverlust.

Hörfilter 2: Diese Tonspur simuliert einen mittelgradigen Hörverlust.

Hörfilter 3: Diese Tonspur simuliert einen mittel- bis hochgradigen Hörverlust.

Wie gut ist Ihr Hörvermögen? In unseren 8 Fachgeschäften können Sie einen Termin für einen kostenlosen Hörtest machen und sich über unsere Leistungen sowie zu den Themen Prävention und Gehörschutz beraten lassen.